Wir haben noch nicht einen einzigen Menschen genervt, uns zu liken ;-)      Vielen Dank!

Hier finden Sie uns

Geleitshaus
Große Burgstr. 22
06667 Weißenfels

Telefon:

+49 3443/333521

Wein-Nachts-Plan
Innenseite mit Bands.jpg
JPG-Datei [841.1 KB]

Öffnungszeiten

Di - So 15:00 - 24:00

Und hier finden Sie unser SPORT TOURIST HOSTEL

Das SPORTHOSTEL wird seit April 2012 durch uns betrieben. Durch die WVW saniert und angeschoben, können wir jetzt 24 Betten anbieten! Top Qualität, geeignet für Gruppen, Mannschaften und alle, die sich touristisch und sportlich in unserer Region bewegen. Für mehr Infos auf´s Bild klicken!

We support:

UHC Weißenfels - Floorball

DEUTSCHER MEISTER und EUROPAPOKALSIEGER HERREN

DEUTSCHER MEISTER und VIZEEUROPAPOKALSIEGER DAMEN

Ein Besuch bei unseren Freunden im Bootshaus lohnt sich nicht nur wegen der schönen Lage! Topp Küche!!! Schöne Veranstaltungen!

Unser Speiseangebot
Fresh Food All Days
Speisekarte.pdf
PDF-Dokument [48.2 KB]

02. Mai ist Start ...und dann bis Ende September immer dienstags.

6. Juni - 21.00 Uhr

Verrückt nach Paris

(Cult-Film-Classic)

Drama, Komödie (D '01)

Ein unternehmungslustiges Trio - die Küchenhilfe Hilde sowie Philipp und Karl, die in der betreuten Werkstatt Watschelenten herstellen - haut eines Tages aus einem Bremer Behindertenwohnheim in Richtung Köln ab. Dort landet es nach turbulenten Ereignissen schließlich in der Bahnhofsmission. Als es auf Weisung der Heimleitung am nächsten Tag per Bahn zurück nach Hause gehen soll, finden sich die drei stattdessen im Zug nach Paris wieder. Aber mittlerweile hat sich ihr genervter Betreuer Enno an ihre Fersen geheftet...

 

Mit ihrem abgedrehten Train Movie machen die Regisseure Eike Besuden und Pago Balke auf unverkrampft-unterhaltsame Weise auf das Leben Behinderter in Deutschland aufmerksam. In der Mixtur aus engagiertem Sozialdrama und liebevoller Komödie begeistern insbesondere die behinderten Hauptdarsteller mit entwaffnendem Charme.

13. Juni - 21.00 Uhr

90 Minuten - Bei Abpfiff Frieden

Komödie, Doku (D/ISR '15)

 

Die ganze Welt blickt gespannt auf die Vorbereitungen zum wichtigsten Fußballspiel der Geschichte: Israel – Palästina.
100 Jahre Kriege, Blutvergiessen und Leid. 100 Jahre Friedenspläne, 100 Jahre Scheitern. Der Sport soll nun richten, was die Politik nicht geschafft hat: Ein Fußballspiel soll den Nahost-Konflikt beenden. Der Gewinner darf bleiben, der Verlierer muss das Land verlassen. Und nachher kein Gemotze!

 

 

Detlev Buck als deutscher Trainer der Israelis, sowie Moshe Ivgy und Norman Issa als besessene Sportfunktionäre liefern sich ein grandioses Schauspiel vor historischer Kulisse.

20. Juni - 21.00 Uhr

Welcome to Norway

Komödie, Drama (NOR/SWE '16)

Primus ist ein wenig erfolgreicher Hotelier mit großen Visionen und noch größerer Abneigung gegen Fremde. Trotzdem sind die Flüchtlingsströme ein willkommenes Geschenk für ihn, denn dank ihnen kann er aus seinem pleite gegangenen Hotel im norwegischen Norden doch noch eine Menge Geld holen – er bietet es einfach als Flüchtlingsunterkunft an und kassiert so Subventionen vom Staat. Seine Frau und seine Tochter staunen jedenfalls nicht schlecht, als Primus seinen Plan in die Tat umsetzt und bald ganze Busladungen von fremden Menschen ankommen, obwohl es an Zimmern, Türen, Heizung und Strom mangelt. Dann gehen die Probleme los: Die Flüchtlinge verstehen sich untereinander nicht, weshalb der etwas vorlaute Abedi permanent vermitteln muss, die Ausländerbehörde stellt immer neue Forderungen und droht mit Geldentzug und die Fremdenfeinde unter den Einheimischen drohen mit Gewalt...

27. Juni - 21.00 Uhr

El Olivo

Tragikomödie, Drama (ESP '16)

 

Seit die Familie den 2.000 Jahre alten Olivenbaum verkauft hat, redet Almas Großvater nicht mehr. Mit Hilfe ihres Kollegen Rafa und des verpeilten Onkels Alcachofa will Alma den Baum wieder zurückholen ― doch der ziert längst als Symbol für Nachhaltigkeit das Atrium eines Düsseldorfer Energiekonzerns.

 

Menschen und Bäume - entwurzelt von der Moderne: Trotzdem will der Film "El Olivo" Mut machen. Denn was ist schon der ganze heutige Irrsinn gegen die zeitlosen Wahrheiten dieser Erde? Der Film von Icíar Bollaín wurde mit dem "Prädikat besonders wertvoll" ausgezeichnet. Ist "El Olivo" ein Film über die Krise Spaniens oder gleich einer über die Notlage der ganzen EU?

4. Juli - 21.00 Uhr

Herr Lehmann

(Cult-Film-Classic)

Tragikomödie (D '03)

Herr Lehmann heißt eigentlich Frank, aber da er schon bald dreißig wird, nennen ihn alle nur noch "Herr Lehmann".
Herr Lehmann ist der Schutzpatron aller Tresenkräfte, Bierkonsumenten und Liebhaber sinnloser Gespräche, die sich im Schutz der Mauer in Berlin-Kreuzberg des Jahres 1989 eingerichtet haben.
Während sich im Ostteil der Stadt große gesellschaftliche Umbrüche ankündigen, hält auch viel Unerwartetes Einzug in Herrn Lehmanns Leben: Ein aufdringlicher Hund, der Besuch seiner Eltern, die Liebe zur schönen Köchin Katrin, sein bester Freund Karl und ein unbekannter Kristallweizen-Trinker sorgen in kurzer Zeit für mehr als Unruhe und Herr Lehmann hat alle Hände voll zu tun, diese Herausforderungen zu bewältigen. Und ausgerechnet am Tag seines 30. Geburtstags, fällt dann auch noch die Mauer...

11. Juli - 21.00 Uhr

Frühstück bei Monsieur Henri

Komödie (F '15)

Die Gesundheit des in die Jahre gekommenen Henri Voizot ist nicht mehr die beste. Also lässt sich der grummelige Mann darauf ein, seine Wohnung mit der jungen Studentin Constance zu teilen, gibt aber strenge Regeln vor. Allein die Zusammenfassung der Hausordnung, an die sich Constance fortan halten muss, hat 20 Seiten – fortan muss die junge Frau kalt duschen („dauert nicht so lange“) und darf keine Männer empfangen („man braucht Regeln, wenn man in einer Gemeinschaft wohnt“). Bald hat Henri eine weitere Forderung an seine neue Mitbewohnerin: Sie soll dafür sorgen, dass sich sein Sohn Paul von Freundin Valérie trennt, die der Papa für eine Idiotin hält. Falls Constance Paul und Valérie auseinanderbringt, braucht sie sechs Monate keine Miete zu zahlen…

 

Ein französischer Film wie er französischer nicht sein könnte. Ein "alter" Kautz gibt der mittellosen Studentin Unterkunft und ändert so nach und nach sein Ich. Prädikat "Sehenswert"!

18. Juli - 21.00 Uhr

Der Butler

Drama, Biographie (USA '13)

 

Ob Eisenhower, Kennedy, Nixon oder Reagan - stets ist Butler Cecil Gains dabei, wenn Amerikas Präsidenten Weltgeschichte schreiben. Ein bescheidener Mann, der dabei Unglaubliches erlebt - wie kein anderer: Er fachsimpelt mit Ford über Golf. Er ist zu Kennedys Beerdigung eingeladen. Er diniert mit Nancy und Ronald Reagan. Über drei Jahrzehnte durchlebt er nicht nur eine Zeit radikaler Veränderungen, er inspiriert die Präsidenten auch bei manch weitreichender Entscheidung...

 

"Endlich mal wieder großes Erzählkino aus Hollywood. Bravourös gespielt, brillant inszeniert - Seelenkino der ganz hohen Schule."

25. Juli - 21.00 Uhr

Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück

Tragikomödie (USA '16)

Der hochgebildete Ben lebt aus Überzeugung mit seinen sechs Kindern in der Einsamkeit der Berge im Nordwesten Amerikas. Er unterrichtet sie selbst und bringt ihnen nicht nur ein überdurchschnittliches Wissen bei, sondern auch wie man jagt und in der Wildnis überlebt. Als seine Frau stirbt, ist er gezwungen mitsamt der Sprösslinge seine selbst geschaffene Aussteigeridylle zu verlassen und der realen Welt entgegenzutreten. In ihrem alten, klapprigen Bus macht sich die Familie auf den Weg quer durch die USA zur Beerdigung, die bei den Großeltern stattfinden soll. Ihre Reise ist voller komischer wie berührender Momente, die Bens Freiheitsideale und seine Vorstellungen von Erziehung nachhaltig infrage stellen…

 

Wer ‚Little Miss Sunshine‘ mochte, wird ‚Captain Fantastic‘ lieben. Warmherzige Tragikomödie von Matt Ross mit Viggo Mortensen, tiefschwarzem Humor und der richtigen Message.

1. August - 21.00 Uhr

Flickering Lights

(Cult-Film-Classic)

Komödie, Kriminalfilm (DK '00)

Der 40-jährige Kleinkriminelle Torkild hat die Nase voll vom Gaunerleben, hat ihm doch eben erst die Freundin wegen seines ehrlosen Lebenswandels den Laufpass gegeben. Da kommt ihm ein geheimnisvoller Koffer, in dem sich vier Millionen Kronen befinden, gerade recht. Zusammen mit seinen drei Kompagnons plant er einen letzten Coup und anschließend die Flucht ins sonnige Barcelona. Während Ersteres gelingt, endet die Fahrt in den Süden in einem heruntergekommenen Waldrestaurant in tiefster dänischer Provinz...

 

Der dänische Kurzfilm-Oscar-Preisträger und Drehbuchautor Anders Thomas Jensen ("In China essen sie Hunde") gibt mit dieser unterhaltsamen Räuberpistole sein Langfilm-Regiedebüt. Trotz gestandener Actionsequenzen verleiht er seinem Werk durch Momente der Introspektion und aufblitzendem schwarzem Humor eine erstaunliche Tiefe. Ein absoluter Geheimtipp!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geleitshaus

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.